29. März 1982 Olympic Rock & Blues Circus

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
29. März 1982 Olympic Rock & Blues Circus
Ort Joe's Biersalon (Joe am KuDamm), mäßig gefüllt (!)
Uhrzeit 24 Uhr
Eintrittspreis 14,- DM
Veranstalter Detlef Gerhardt
Bands/Künstler
Olympic Rock & Blues Circus

Fotos

Erinnerungen

Originaltext aus dem Konzert-Tagebuch (Uwe Behm):

Besetzung:

Chris Farlowe vocals
Jon Lord keyboards
Pete York drums
Colin Hodgkinson bass
Charly Eichert drums
Jeff Reynolds trumpet
Jim Capagnola saxophon
André Pet trombone
John Marshal guitar

Wohl eine ziemlich einmalige Zusammenstellung von Bluesmusikern. Zu hören waren die Lieblingsnummern eines jeden aus vergangenen Zeiten, neu instrumentiert und arrangiert von einer Rock-Big-Band. Für viel Dynamik sorgten die Bläser, besonders Jim Capagnola, der auch noch mitreißende Soli zeigte. Für den treibenden Druck sorgten Colin Hodgkinson am Bass (von dem Alexis Korner mal sagte, es sei peinlich, als Gitarrist mit selbigem zusammenzuspielen, weil er auf der Bassgitarre schneller und präziser spielen könne als der Sologitarrist) und die beiden Drummer Pete York und Charly Eichert. Auch Jon Lord war gut aufgelegt und schuftete wahnwitzige Orgelsoli durch den Salon. Allen voran jedoch Chris Farlowe, der seit seligen Colosseum-Zeiten nur an Bauch, nicht an Stimme verloren hat. Mit seinen spätpubertären Sommersprossen sieht er immer noch aus wie 22. Und bei "Stormy Monday Blues" zeigt er nochmal, was seine sagenhaft umfangreiche Stimme drauf hat, natürlich immer ohne Hall verstärkt. Tatsächlich ein stürmischer Montag...