5. Dezember 1974 Trace, Champion Jack Dupree

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
5. Dezember 1974 Trace, Champion Jack Dupree
Quelle: Privatarchiv Manfred Weiss
Quelle: Privatarchiv Manfred Weiss
Ort Quartier Latin
Uhrzeit 21:00
Eintrittspreis 5.- DM
Bands/Künstler
Trace
Nachgruppe Champion Jack Dupree

„Mit synthetischen Glockenschlägen begann das Konzert, in dem TRACE ihr gleichnamiges neues Album vorstellte. Schon das erste Stück ‚Progression’ war typisch: Rein instrumentaler, symphonischer Classic Rock in 18-minütiger Ausführung, im Wesentlichen bestimmt durch die vielfältigen (vom Steinway-Piano bis zu Synthesizer/Mellotron), mit Wucht gespielten Tasteninstrumente des Bandleaders Rick van der Linden (früher Ekseption; begleitet von Jaap van Eick/bass und Pierre van der Linden/drums). Es gab nur wenige und tlw. schwer verständliche Ansagen, sodass ich leider keine weiteren Titel (darunter drei 20-Minuten-Stücke, u. a. 'Gaillarde/Gare le corbeau') nennen kann (es war vermutlich die komplette LP). Die einzelnen Musiker spielten erstklassig (Bass-/Schlagzeugsoli) und dem Publikum gefiel es, forderte und erhielt - nach dem abschließenden Glockengeläut - seine Zugabe.“

Manfred Weiss (im Juli 2014)

Weblinks