6. November 2018 Lydia Lunch's Big Sexy Noise

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
6. November 2018 Lydia Lunch's Big Sexy Noise
Lydia Lunch.jpg
Ort Musik & Frieden
Uhrzeit 20 Uhr
Eintrittspreis 23,80 im VVK
Veranstalter Trinity Music
Bands/Künstler
Lydia Lunch's Big Sexy Noise

Erinnerungen

Lydia Lunch kannte ich aus ihren diversen Querverbindungen mit NICK CAVE, EINSTÜRZENDE NEUBAUTEN und DIE HAUT, aus etlichen interessanten Coverversionen und aus einem Buch aus den 1990ern (ANGRY WOMAN) – insofern war ich sehr interessiert an ihrem aktuellen Projekt „Lydia Lunch’s Big Sexy Noise“. Doch mich überkam Ernüchterung. Zur eigentlichen Uhrzeit des Konzertbeginns waren vielleicht höchstens 20 Leute im Saal. Insofern fast verständlich, dass der Auftritt erst später begann…

Ne knappe Stunde später tummelten sich vielleicht 150 Leute im Saal – also immer noch viel Platz, um entweder bequem weit nach vorn zu kommen oder weiter hinten ausreichend Platz für Bewegung zu haben. Es war (vorne sehr) laut: in den Höhen schrill, in den Bässen dumpf und leider auch (bekannt aus Klubs dieser Größenordnung) übersteuert – also nix mit sexy, nur Noise. Ein paar Titel kamen dennoch dynamisch druckvoll rüber – prägten aber nicht meinen Gesamteindruck. Zum Sexy Noise gehörten James Johnston & Ian White (ein Gitarrist und ein Schlagzeuger, wobei ich die Instrumentenverteilung nicht benennen kann). Nach ziemlich genau einer Stunde war schon Schluss – und ich (mit nur geringen Englischkenntnissen) meine verstanden zu haben, dass es keine Zugabe gab, weil im Saal geraucht (eigene Anmerkung - und gekifft) wurde. Insofern insgesamt eher enttäuschend…--Arno P (Diskussion) 16:25, 11. Nov. 2018 (CET)


Weblinks