8.-18. Juli 1992 Mutoid Waste Company, Die Testers, DNTT, RAMM

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
8.-18. Juli 1992 Mutoid Waste Company, Die Testers, DNTT, RAMM
Ort Marx-Engels-Platz
Uhrzeit 21:30 Uhr
Bands/Künstler
Mutoid Waste Company
Die Testers
DNTT
RAMM


Vom 8.-18.7.1992 war in der Mitte Berlins, auf dem Marx-Engels-Platz, allabendlich ein spektakuläres Katastrophentheater zu erleben (ich erlebte es am 16.7.):

„Wir benutzen stets Schrott und Müll und alles andere, was in der modernen Gesellschaft weggeschmissen wird, für unsere Chaos-Shows. Denn im Müll steckt nicht nur eine ökologische, sondern auch eine lustpsychologische Relevanz. Zuerst nämlich müssen die Menschen das, was sie hinterher nicht mehr gebrauchen können und wegfeuern, lieben und kollektiv vergöttern. (…) Für die Performance der Gegenwart ist jede Sekunde direkte Kommunikation zwischen Aggression und Zärtlichkeit nötig. (…) Wir forcieren die Ästhetik einer in Müll erstickenden kranken Gesellschaft, deren Technologie sich ähnlich den Dinosauriern entwickelt hat. Von Mutoid Waste kriegt ihr alle genau zurück, was ihr einst selbst gewollt habt“ (Mutoid Waste/Ron). Mit ihrem fahrenden Maschinenpark, Verkleidungen, Feuer usw. waren sie der beeindruckendste Auftritt.

Ähnlich atemberaubend die Gruppe DNTT, ihr ging es vor allem um‘s Schockieren: „Bei uns reicht es nicht, daß die Leute bloß gaffen und konsumieren. Wir zwingen sie, alles hautnah mitzuerleben“ (DNNT/Tom Orrow).

Auch das RAMM-Theater verfolgte ein radikales Konzept: „RAMM macht seine Aussagen brutal und schroff. Keine Kompromisse mehr. Die Inhalte sollen direkt auf unser Publikum einprasseln“.

Dazu/davor gab es (zumindest am 16.7.) Musik/Beschallung der Gruppe The Testers.

Alles in allem atemberaubend, lebendig, begeisternd, berauschend, ...--Mwweiss (Diskussion) 11:24, 2. Mär. 2018 (CET)


Weblinks