Annette Humpe: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kategorie eingefügt)
(Text aktualisiert)
 
Zeile 5: Zeile 5:
  
 
2011 erhielt sie den "Echo"-Musikpreis für ihr Lebenswerk.
 
2011 erhielt sie den "Echo"-Musikpreis für ihr Lebenswerk.
 +
 +
Am 2.10.2018 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen.
  
 
== Bands von Annette Humpe ==
 
== Bands von Annette Humpe ==

Aktuelle Version vom 7. Oktober 2018, 14:22 Uhr

Dokumentation - Mein Leben

Annette Humpe(* 28. Oktober 1950 in Herdecke) kam 1974 nach Berlin. Ihre musikalische Laufbahn begann 1979 als Sängerin bei den Neonbabies. Schon 1980 verließ sie die Gruppe. Im Anschluss gründete sie mit EffJott Krüger und Ernst Deuker Ideal. Die Band erreichte schnell lokale und bundesweite Bekanntheit. Nach der Auflösung der Band betätigte sie sich zusätzlich als Produzentin und Komponistin, z.B. für Udo Lindenberg, Heiner Pudelko, Rio Reiser. Kommerziell sehr erfolgreich war ihre Produktion für DÖF. Nach Soloplatten und dem Projekt Humpe & Humpe, mit ihrer Schwester Inga, war es von 1997 bis 2002 still um sie.

2004 gründete sie dann mit dem Sänger Adel Tawil die Formation Ich + Ich, allerdings ohne selber auf der Bühne zu stehen.

2011 erhielt sie den "Echo"-Musikpreis für ihr Lebenswerk.

Am 2.10.2018 wurde ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Bands von Annette Humpe

Weblinks