Datei:Karten Sportpalast 1910 bis 2012.jpg

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
Originaldatei(3.910 × 2.556 Pixel, Dateigröße: 2,31 MB, MIME-Typ: image/jpeg)

Beschreibung

Die Grafik zeigt den Sportpalast und seine Umgebung von 1910 bis 2012 auf jeweils identischem Kartenausschnitt.

Anfangs hieß das Gebäude noch "Internationaler Sportpalast und Wintervelodrom" und bekam die Hausnummer 72 in der Potsdamer Straße. Nach der Umstellung (ca. 1936) von Hufeisennummerierung auf Orientierungsnummerierung war die Hausnummer 172 (Zufall). Auf dem Luftbild von 1928 sieht man die extrem dichte Bebauung in unmittelbarer Umgebung des Sportpalastes, er stand sozusagen inmitten der zahlreichen Schöneberger Hinterhöfe. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Umgebung fast vollständig zerstört, die Fundamente und einige Träger des Sportpalastes jedoch nicht. So kam es bis 1953 zum Wiederaufbau, nachdem es anfangs nur eine Eisbahn ohne Zuschauerränge und Dach gab. Anschließend stand der Sportpalast halb "im Freien", ein Parkplatz ersetzte die umliegenden Totalschäden. Nach dem Abriss 1973 entstand dort der berüchtigte "Sozialpalast" mit der Überbauung der Pallasstraße und des Hochbunkers.

Einzelkarten: Landesarchiv Berlin, Straube, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Zusammenstellung, Bearbeitung, Grafik: Uwe Behm, 2015

Lizenz

  • (CC BY-NC-ND 4.0)|Namensnennung-nicht-kommerziell-keine Bearbeitung

Dateiversionen

Klicke auf einen Zeitpunkt, um diese Version zu laden.

Version vomVorschaubildMaßeBenutzerKommentar
aktuell02:19, 15. Okt. 2015Vorschaubild der Version vom 15. Oktober 2015, 02:19 Uhr3.910 × 2.556 (2,31 MB)UweB (Diskussion | Beiträge)jpg-Komprimierung (Qualität) verbessert
11:09, 13. Okt. 2015Vorschaubild der Version vom 13. Oktober 2015, 11:09 Uhr3.910 × 2.556 (1,37 MB)UweB (Diskussion | Beiträge)Größe halbiert. Originaldatei s.u.
10:51, 13. Okt. 2015
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Datei mit Abmessungen größer als 12,5 MP
7.820 × 5.112 (4,46 MB)UweB (Diskussion | Beiträge)Die Grafik zeigt den Sportpalast und seine Umgebung von 1910 bis 2012 auf jeweils identischem Kartenausschnitt. Anfangs hieß das Gebäude noch "Internationaler Sportpalast und Wintervelodrom" und bekam die Hausnummer 72 in der Potsdamer Straße. Nach…
  • Du kannst diese Datei nicht überschreiben.

Die folgende Seite verwendet diese Datei: