Rainer Lojewski

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rainer „Lello“ Lojewski war vor allem als Schlagzeuger, aber auch als Texter in der Ost-Berliner Bluesszene integriert, bis er ca. 1981/82 in den Westen flüchtete. Er war 1975 Gründungsmitglied von Engerling, wechselte dann 1979 zu Monokel, wo er bis zu seiner Flucht trommelte. Er schrieb den Text zu „Bye bye Lübben City“ – ein zunächst Monokel prägendes Lied, das später Synonym für die umtriebige Blueser-Szene des Ostens wurde. Wegen seiner Flucht in den Westen wurde er als Textautor von „Bye bye Lübben City“ auf der AMIGA-LP von Monokel nicht erwähnt. In West-Berlin war er mit der Avis Davis Band unterwegs. Seine Verwurzelung mit „Ost-“Bluesern zeigte sich nach Mauerfall in Gastauftritten bei diversen Jubiläumskonzerten von Engerling, Monokel Kraftblues oder Frank „Gala“ Gahler als auch bei Allstar-Sessions. Jüngere Projekte sind seit mind. 2016 die Bluesrock-Band BLUE AiRTRAiN und mind. 2018 Steffis Bande. Bei BLUE AiRTRAiN ist er mit den früheren Engerling-Gitarristen Bernd "Kuhle" Kühnert und dem Bassisten Jens Saleh sowie mit der an der Mundharmonika brillierenden Frontfrau Beate Kossowska unterwegs – bisher bis anhaltend 2019. Steffis Bande bestand 2018 aus Steffi Breiting, Bernd "Kuhle" Kühnert, Tobi Hillig, Matthias "Matze" Stolpe, Christoph Frenz und eben Lello.

Konzerte mit Rainer „Lello“ Lojewski

Veranstaltung Ort
16. April 2005 Engerling Kesselhaus
17. Juni 2018 Frank „Gala“ Gahler Rathaushof Köpenick
16. Juli 2006 Monokel Kraftblues und Gäste Schlosshof Köpenick

Literatur

Weblinks