Sebastian Baur

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der am 8.10.1957 geborene Gitarrist veränderte über die Jahre seinen Spitznamen Basti zum Künstlernamen Buzz Dee. Er war 1976 Gründungsmitglied der Bluesrockband Monokel. Ab 1979 versuchte er sich mit den Bands Metropol, Elefant Berlin und Fogs. 1982 wechselte er zu Keks, mit denen es auch eine LP gab. 1985 wurde Keks verboten und Baur wechselte zu MCB. Die durch den Mauerfall erzwungene Neuorientierung führte ihn in div. kurzlebige Projekte (u.a. Lanz Bulldog, Lazy Bones und De Buffdicks) bevor sich sein 1996er Einstieg bei Knorkator als stabilstes Projekt erwies. Da sich Knorkator 2008 dennoch (aber nur vorübergehend, da 2011 Re-Union) auflöste, gründete Baur 2009 die Band Buzz Dees, die auch CDs veröffentlichte. Nach Aufsplittung von Monokel, gelang Baur der Spagat, als Gastmusiker in beiden Projekten aufzutreten.

Weblinks und Quellen

Rocklexikon der DDR, 2. Auflage, S. 154, 187, 200.

Konzerte mit Sebastian Baur

Veranstaltung Ort
17. Juni 2016 Speiche and Friends BStU-Archiv der Zentralstelle
17. Juni 2018 Frank „Gala“ Gahler Rathaushof Köpenick
3. Oktober 2001 Monokel Kesselhaus
16. Juli 2006 Monokel Kraftblues und Gäste Schlosshof Köpenick
7. Oktober 2011 Monokel Kraftblues Frannz
15. Oktober 2016 Monokel Kraftblues und Mike Seeber Trio Frannz
27. August 2010 Mr. Speiches Monokel Blues Band Alexanderplatz
27. Dezember 2016 Mr. Speiches Monokel Blues Band Kesselhaus