Tube: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Ergänzung)
(Kategorien eingefügt)
 
(4 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
(Halensee), Kurfürstendamm im westlichsten Block vor der Westfälischen Straße
+
<div style="float:right;">
 
+
{{#MultiMaps:
Underground-Club späte 60er/frühe 70er
+
| marker  = 52.497212, 13.292289
----
+
| icon = Music rock.png:30,30
Ein winzger Club für max. 30 Gäste, bestuhlt mit Reisebussesseln, High-End Sound (JBL Studio-Monitore, Thorens Plattenspieler etc.), feinster Musikgenuß, unvergleichliche Atmosphäre. Es wurden ausschliesslich LPs in voller Länge gespielt (auch Doppelalben), hier eine kleine Auswahl: Gravy Train; Titus Groan; Colosseum; Quatermass; Emerson, Lake & Palmer; Arzachel; The Greatest Show On Earth; Stone The Crows.
+
| zoom    = 16
 +
| height  = 200px
 +
| width  = 210px
 +
| title  = {{PAGENAME}}
 +
| service = leaflet
 +
}}
 +
</div>
 +
Die '''Tube''' war ein Underground-Club zu Beginn der 70er Jahre und befand sich im Haus Kurfürstendamm 131 im Stadteil Halensee.
 +
== Erinnerung ==
 +
Ein winziger Club für max. 30 Gäste, bestuhlt mit Reisebussesseln, High-End Sound (JBL Studio-Monitore, Thorens Plattenspieler etc.), feinster Musikgenuß, unvergleichliche Atmosphäre. Es wurden ausschliesslich LPs in voller Länge gespielt (auch Doppelalben), hier eine kleine Auswahl: Gravy Train; Titus Groan; Colosseum; Quatermass; Emerson, Lake & Palmer; Arzachel; The Greatest Show On Earth; Stone The Crows.
 
Jan, der Betreiber, kam aus der Tschechoslowakei und baute auch Gitarren aus Flugzeugaluminium. Er betrieb später die [[Tube 2]]. Direkt neben der '''Tube''' wohnte [[Manuel Göttsching]] --[[Benutzer:Trommeltom|Trommeltom]] 23:55, 13. Jul. 2010 (CEST)
 
Jan, der Betreiber, kam aus der Tschechoslowakei und baute auch Gitarren aus Flugzeugaluminium. Er betrieb später die [[Tube 2]]. Direkt neben der '''Tube''' wohnte [[Manuel Göttsching]] --[[Benutzer:Trommeltom|Trommeltom]] 23:55, 13. Jul. 2010 (CEST)
  
 
[[Kategorie:Ort]]
 
[[Kategorie:Ort]]
 +
[[Kategorie:Diskothek]]

Aktuelle Version vom 17. Juli 2019, 16:26 Uhr

Lade Karte …

Die Tube war ein Underground-Club zu Beginn der 70er Jahre und befand sich im Haus Kurfürstendamm 131 im Stadteil Halensee.

Erinnerung

Ein winziger Club für max. 30 Gäste, bestuhlt mit Reisebussesseln, High-End Sound (JBL Studio-Monitore, Thorens Plattenspieler etc.), feinster Musikgenuß, unvergleichliche Atmosphäre. Es wurden ausschliesslich LPs in voller Länge gespielt (auch Doppelalben), hier eine kleine Auswahl: Gravy Train; Titus Groan; Colosseum; Quatermass; Emerson, Lake & Palmer; Arzachel; The Greatest Show On Earth; Stone The Crows. Jan, der Betreiber, kam aus der Tschechoslowakei und baute auch Gitarren aus Flugzeugaluminium. Er betrieb später die Tube 2. Direkt neben der Tube wohnte Manuel Göttsching --Trommeltom 23:55, 13. Jul. 2010 (CEST)