10. Dezember 1986 Berlin Atonal 4: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Korrektur, falsche Erinnerung entfernt)
K (Setlist korrigiert,entfernt)
 
Zeile 9: Zeile 9:
 
|Veranstalter    = Fisch-Büro, u.a.
 
|Veranstalter    = Fisch-Büro, u.a.
 
|Bands
 
|Bands
|Band1a  = Prima Linea
+
|Band1a  =  
 
|Band1b  =  
 
|Band1b  =  
|Band2a  = T.A.G.
+
|Band2a  =  
 
|Band2b  =  
 
|Band2b  =  
|Band3a  = Deaf Cult
+
|Band3a  =  
 
|Band3b  =
 
|Band3b  =
|Band4a  = [[Space Cowboys]]
+
|Band4a  =  
|Band4b  = u.A.
+
|Band4b  =  
 
}}
 
}}
  
Zeile 25: Zeile 25:
 
Es waren u. a. die Gruppen '''Prima Linea''' (aus Frankreich), '''T.A.G.''' (The Anti Group, aus Sheffield/GB), '''Deaf Cult''' und '''Space Cowboys''', '''Die Kurmärkischen Vokalisten''', '''Jon Rose''' (Australien), '''Benoit''' (Sprechende Kleider), das Avantgarde-Gamelan-Ensemble '''Banjar''' (Java/Berlin), '''Bring Philip''' (Australien),  '''Holy toy''' (Norwegen), '''It's my head''' (Dänemark/GB), '''Art Zoyd''' (Frankreich), '''SV. Barbara''' (Jugoslawien), '''Fake Diskurs''', '''La Loora''', '''In Arbeit Aus''', '''I.A.O./In And Out''', sowie '''No Zen Orchestra''' angekündigt.
 
Es waren u. a. die Gruppen '''Prima Linea''' (aus Frankreich), '''T.A.G.''' (The Anti Group, aus Sheffield/GB), '''Deaf Cult''' und '''Space Cowboys''', '''Die Kurmärkischen Vokalisten''', '''Jon Rose''' (Australien), '''Benoit''' (Sprechende Kleider), das Avantgarde-Gamelan-Ensemble '''Banjar''' (Java/Berlin), '''Bring Philip''' (Australien),  '''Holy toy''' (Norwegen), '''It's my head''' (Dänemark/GB), '''Art Zoyd''' (Frankreich), '''SV. Barbara''' (Jugoslawien), '''Fake Diskurs''', '''La Loora''', '''In Arbeit Aus''', '''I.A.O./In And Out''', sowie '''No Zen Orchestra''' angekündigt.
  
Außerdem wurden die Filme ''Nosferatu'' (am 10.12.) und ''Metropolis'' (am 14.12.1986) gezeigt und live musikalisch begleitet.  
+
Außerdem wurde der Film ''Nosferatu'' gezeigt und live musikalisch begleitet.  
  
 
Zum Abschluss und auch während der Konzertabende gab es ein ''Halluzinantes Rahmenprogramm, sowie Dauerredner/Schreibmaschinen-Protokollanten/Feuerinstallation/Film/Theater in allen Räumen''...- oder einfach nur ''atonale Disco''.
 
Zum Abschluss und auch während der Konzertabende gab es ein ''Halluzinantes Rahmenprogramm, sowie Dauerredner/Schreibmaschinen-Protokollanten/Feuerinstallation/Film/Theater in allen Räumen''...- oder einfach nur ''atonale Disco''.

Aktuelle Version vom 7. Februar 2020, 12:21 Uhr

Berlin Atonal 4
Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Weiss
Mit freundlicher Genehmigung von Manfred Weiss
Ort TU Mensa
Veranstalter Fisch-Büro, u.a.


Das Berlin Atonal 4 Festival 1986 erstreckte sich über insgesamt fünf Tage. Das war der erste Tag.

Es waren u. a. die Gruppen Prima Linea (aus Frankreich), T.A.G. (The Anti Group, aus Sheffield/GB), Deaf Cult und Space Cowboys, Die Kurmärkischen Vokalisten, Jon Rose (Australien), Benoit (Sprechende Kleider), das Avantgarde-Gamelan-Ensemble Banjar (Java/Berlin), Bring Philip (Australien), Holy toy (Norwegen), It's my head (Dänemark/GB), Art Zoyd (Frankreich), SV. Barbara (Jugoslawien), Fake Diskurs, La Loora, In Arbeit Aus, I.A.O./In And Out, sowie No Zen Orchestra angekündigt.

Außerdem wurde der Film Nosferatu gezeigt und live musikalisch begleitet.

Zum Abschluss und auch während der Konzertabende gab es ein Halluzinantes Rahmenprogramm, sowie Dauerredner/Schreibmaschinen-Protokollanten/Feuerinstallation/Film/Theater in allen Räumen...- oder einfach nur atonale Disco.