13. - 15. Januar 1984 ROCK FÜR DEN FRIEDEN

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rock für den Frieden
LP-Cover
LP-Cover
Ort Palast der Republik
Quelle Beiheft der Palast-Chronik [1], S. 27 u. a.

ROCK FÜR DEN FRIEDEN erstreckte sich vom 13. bis 15. Januar 1984 und hatte über 40 Auftritte im Plan. Das Palast-Programm (s. Anmerkung) nennt 14 beteiligte Bands / Künstler*innen für den Großen Saal und verweist lapidar auf die drei aufeinander folgenden Tage mit insgesamt 6 Aufführungen dort, ohne zu differieren, ob wirklich alle Bands an allen drei Tagen mitwirkten. Eine Zeitungsnotiz verweist auf täglich zwei Konzerte im Großen Saal.[2]

Nur wenige Einzelkonzerte sind im Nachhinein rekonstruierbar. Definitiv dem 13.1.1984 zugeordnet werden können dank einer weiteren Zeitungsnotiz einerseits Rockhaus, Stern Meissen und Silly, andererseits Louisiana Red mit Stefan Diestelmann und der Hof-Blues-Band.[3] Vom Metropol-Auftritt gibts ein Foto aus dem Hauptfoyer des Palastes – aber ohne Datum [4].

Besonders aber für den Puhdys-Auftritt gibt es andere Quellen, da die Puhdys einsprangen, als BAP ihren Auftritt absagten, nachdem die DDR-Seite Zensurattacken gegen die Kölner Band umsetzen wollte.[5]

Auch in diesem Jahr gab AMIGA eine LP hierzu heraus, auf der die rechts bzw. unten mit * versehenen Bands vertreten sind. Dort sind allein fünf Bands mit aufgenommen, die das Palast-Programm nicht benennt.[6] Die Titel der LP sind bei Youtube zu finden.

Letztlich kann bisher für die Bands und Künstler*innen Babylon *, Berluc *, Bromm Oss, City *, Condor, Dialog, Drei, electra *, Engerling, Elefant & Ute Freudenberg, Formel I, FWH *[7], Gayga Pro Rock (Polen), Peter „Cäsar“ Gläser, Heinz-Jürgen Gottschalk, Gramignia (Ital.), Karussel *, Bernd Kleinow, Horst Krüger-Band, Lift, Meridian & Brigitte Stefan, Minitraum, M-Jones-Band *, Metropol, Morgenrock, NO 55 *, Obelisk & Angelika Mann, Pension Volkmann, Prinzip, Prinzz, Reform *, Scheselong, Schubert Band & Katrin Lindner, Stas Namin (SU), Hans „Die Geige“ Wintoch, Wir & Wolfgang Ziegler, Zenit, Petra Zieger & Smokings nur allgemein auf eine Teilnahme an (mindestens) einem der Tage verwiesen werden.

Weblinks

Anmerkung

  1. Thomas Beutelschmidt, Julia M. Novak (Hg.): Ein Palast und seine Republik. Hier: Beiheft von Heinz Günter Behnert: Veranstaltungen im Großen Saal und im Theater im Palast. VEB Verlag für Bauwesen, 2001
  2. Neue Zeit 13.1.1984, S. 3
  3. ND 14.1.1984, S. 4
  4. Berl. Ztg. 16.1.84, S. 12
  5. Was nicht ausschliesst, dass die Puhdys auch an den anderen Tagen mit eingeplant waren und auftraten.
  6. Dies kann einerseits daran liegen, dass das Palast-Programm nur Auftritte im Großen Saal und im TiP listet; andererseits gibts im Programm auch den lapidaren Verweis: u.a. Insbesondere die auf der Rückseite der Amiga-LP aufgeführte Teilnehmerliste und der ND-Hinweis auf Rock-Konzerte in allen Etagen des Palastes bestätigen beide Annahmen.
  7. FWH = Reinhard Fißler, Peter Werneburg, Holger Hempel.