14. Januar 1984 Puhdys

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rock für den Frieden
LP-Cover
LP-Cover
Ort Palast der Republik,
Großer Saal
Quelle u.a. Beiheft der Palast-Chronik [1], S. 27
Bands/Künstler
Puhdys

Die Puhdys waren nur Ersatz. Ursprünglich und heiß erwartet sollte eigentlich BAP ihren ersten Auftritt in der DDR haben. Doch kurz vor dem Auftritt versuchten die Ost-Kulturfunktionäre, Einfluss auf die Setliste zu nehmen. Insbesondere sollte der Song "Deshalv spill' mer he" (Deshalb spielen wir hier), in dem BAP ihre Sicht auf das DDR-Publikum thematisierte, NICHT aufgeführt werden. Diesem Verbot verweigerte sich BAP und kurzfristig musste Ersatz her: eben die Puhdys. (Ausführlicher hierzu: Michael Rauhut: Schalmei und Lederjacke. Rock und Politik in der DDR der achtziger Jahre. S. 11 ff.)

Insgesamt war der Puhdys-Auftritt eingebettet in das 1984er ROCK FÜR DEN FRIEDEN-Festival. Dies erstreckte sich vom 13. bis 15. Januar 1984 und hatte über 40 Auftritte im Plan, von denen nur wenige Einzelkonzerte im Nachhinein rekonstruierbar sind. Definitiv dem 13.1.1984 zugeordnet werden können dank einer Zeitungsnotiz einerseits Rockhaus, Stern Meissen und Silly, andererseits Louisiana Red mit Stefan Diestelmann und der Hof-Blues-Band.[2] Für die anderen Bands und Künstler*innen kann bisher nur auf den Sammeleintrag verwiesen werden.

Auch in diesem Jahr gab AMIGA eine LP hierzu heraus, auf der die Puhdys mit vertreten sind. Die Titel der LP sind bei Youtube zu finden.

Anmerkung

  1. Thomas Beutelschmidt, Julia M. Novak (Hg.): Ein Palast und seine Republik. Hier: Beiheft von Heinz Günter Behnert: Veranstaltungen im Großen Saal und im Theater im Palast. VEB Verlag für Bauwesen, 2001
  2. ND 14.1.1984, S. 4

Weblinks