Big Apple

Aus Rockinberlin
Version vom 27. November 2019, 22:31 Uhr von Detlef Lu (Diskussion | Beiträge) (Text aktualisiert)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lade Karte …

Das Big Apple war eine Diskothek an der Ecke Bundesallee 13 Ecke Hohenzollerndamm in Wilmersdorf. Von Anfang an Hochburg des amerikanischen "Soul" in Berlin. Und der wurde verteidigt, auch gegen einige ernste Übergriffe aus der "Underground"-orientierten Gefolgschaft des "Closed Eye", Disco, die 200 Meter weiter in der Bundesallee lag.

Benannt nach der Insel Manhattan, hatte das Big Apple 2 Ebenen: Oben der Eingang mit einer Bar, mit einer Art umlaufenden Empore, von der herab man auf die darunter liegende Tanzfläche schauen konnte. Unten, die Haupt-Bar und die Amphitheater-gleich angeordneten Sitzmöglichkeiten um die quadratische Tanzfläche herum, in deren Mitte sich eine hydraulisch betätigte runde Säule befand, die bei Höhepunkten in der Musik, oder wenn tolle Frauen drauf waren, hochgefahren wurde. Damals ein Highlight! Man spielte James Brown, Arthur Conley, Otis Redding, Aretha Franklin, das gesamte Sortiment.

1978 brach im Big Apple ein Brand aus und zerstörte die Räumlichkeiten bis auf die Grundmauern. Die Diskothek wurde nicht wieder aufgebaut. Das Gebäude, dort befand sich die Betriebskrankenkasse der Stadt Berlin-West, wurde für eine Neubebauung im Herbst 2019 abgerissen.