Columbiahalle

Aus Rockinberlin
Version vom 22. Juli 2020, 20:40 Uhr von Arno P (Diskussion | Beiträge) (Bild eingefügt, Text ergänzt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lade Karte …

Die 1951 erbaute Columbiahalle, vis-à-vis des Flughafens Tempelhof, war bis 1997 eine Sporthalle. Sie wurde nach dem Erwerb durch den Investor Hans-J. Walter in wenigen Wochen zu einem multifunktionalen Veranstaltungort mit ungefähr 3.000 Plätzen umgebaut. Seit Januar 2010 wird sie unter dem Namen C-Halle betrieben.
Im September und Dezember 2019 wurde sie zu Ehren des 25jährigen Bandjubiläums von Knorkator zumindest kurzfristig in Knorkatorhalle umgetauft.

Knorkator 5.-7.12.19.jpg



Weblinks


Konzerte in der Columbiahalle

Es werden 495 Einträge sortiert nach Namen für die Columbiahalle gefunden: