Silly

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche

1978 als Familie Silly gegründet war die Band zunächst - aber durchaus erfolgreich - eher als Spaß-Rock-Band unterwegs („Ich bin der letzte Kunde“) und orientierte sich auch am NDW-Trend. Der äußere Eindruck wurde von Beginn an durch die charismatische Sängerin Tamara Danz geprägt. Um 1982 erfolgte die Namensreduzierung auf Silly. Neben eigenen Texten arbeitete Silly mit denen von Kurt Demmler, Werner Karma und Gerhard Gundermann. Spätestens Mitte der 1980er Jahre zählte die Band zu den etablierteren in der DDR und war – ähnlich wie Pankow – dennoch weithin auch in kritischeren Kreisen anerkannt. In der Friedlichen Revolution 1989 zählte Silly zu den Aktivisten, die u.a. mit der sogenannten Rockerresolution auf den dringenden Veränderungsbedarf in der Gesellschaft hinwiesen. Silly konnten in der DDR mehrere LP veröffentlichen, die auch im Westen Aufmerksamkeit fanden. Der Mauerfall brachte für Silly etliche Herausforderungen mit sich. Dennoch erschienen in den 1990ern mehrere Alben. Doch Tamara Danz starb 1996 mit nur 43 Jahren an Brustkrebs. Nach einer Schockpause und entsprechender Bedenkzeit (2005 starb auch Herbert Junck an Krebs) erfolgte mit Anna Loos als neuer Sängerin ein durchaus erfolgreicher Neustart. Auch aus dieser Phase resultierten mehrere Plattenaufnahmen. Doch 2018 trennte sich Anna Loos von der Band und für die 2019er Auftritte wurden Anna R. und Julia Neigel gewonnen.

Silly
Gründung 1978 Ost-Berlin
Wappen ostberlin.png
Genre Rock
Discografie Silly bei Discogs (englisch)
Gründungsmitglieder
Gesang Tamara Danz (bis 1996 †)
Gitarre Thomas Fritzsching (bis 1994)
Bass Mathias Schramm (bis 1987, † 2007)
Keyboard Ulrich/Ulli Mann (bis 1982)
Keyboard Manfred Kusno (bis 1982)
Schlagzeug Michael Schafmeier (bis 1984, † 2020)
Aktuelle Besetzung
Keyboard Ritchie Barton (seit 1982)
Gitarre, Violine Uwe Hassbecker (seit 1986)
Bass Jäcki Reznicek (seit 1987)
Gesang AnNa R. (seit 2019)
Gesang Julia Neigel (seit 2019)
Ehemalige Mitglieder
Gesang Anna Loos (2006–2018)
Schlagzeug Herbert Junck (1984–2005 †)

Berliner Konzerte mit Silly

Veranstaltung Ort
9. November 2014 Bürgerfest (Udo Lindenberg, Silly u. a.) Brandenburger Tor
3. September 1985 DT 64 - Jugendkonzert (Silly, Bernd Kleinow, Stefanie Werger) Palast der Republik, Großer Saal
30. Oktober 1992 Gewalt ohne mich Die Halle
1. Januar 1995 Gundermann, Seilschaft & Silly Volksbühne
30. Januar 1983 ROCK FÜR DEN FRIEDEN Palast der Republik, Großer Saal
12. November 1989 Konzert für Berlin mit Joe Cocker u. a. Deutschlandhalle
15. Oktober 1989 Konzert gegen Gewalt (Silly, Pankow u.a.) Erlöserkirche Rummelsburg
11. September 2010 Ostrock Klassik (Puhdys, Karat, Silly) Wuhlheide
29. Januar 1983 Rock für den Frieden (Prinzip, Antropos u.a.) Palast der Republik, Großer Saal
13. Mai 1989 Rock am Weißen See Freilichtbühne Weißensee
14. Mai 1989 Rock am Weißen See Freilichtbühne Weißensee
13. Januar 1984 ROCK FÜR DEN FRIEDEN (Rockhaus, Stern Meissen, Silly) Palast der Republik,
Großer Saal
9. Januar 1986 ROCK FÜR DEN FRIEDEN (Enno, City, Silly u.a.) Palast der Republik,
Großer Saal
21. Juli 1988 Silly Insel der Jugend Treptow
11. April 1989 Silly Quartier Latin
16. Oktober 2005 Silly Tempodrom
20. Januar 2010 Silly Postbahnhof
27. August 2010 Silly Zitadelle Spandau
5. Mai 2011 Silly Postbahnhof
17. August 2013 Silly, Ryan Sheridan, The White Dukes Zitadelle Spandau
19. November 2013 Silly Postbahnhof
20. November 2016 Silly Columbiahalle
28. November 2019 Silly Admiralspalast
10. Januar 1982 Rock für den Frieden (Wir, Puhdys, Silly, Prinzip, u.a.) Palast der Republik,
Großer Saal
8. Januar 1982 Rock für den Frieden (Wir, Puhdys, Silly, Prinzip, u.a.) Palast der Republik,
Großer Saal
9. Januar 1982 Rock für den Frieden (Wir, Puhdys, Silly, Prinzip, u.a.) Palast der Republik,
Großer Saal

Weblinks

  • Silly - Webseite
  • Silly bei Wikipedia
  • Silly bei Ostbeatmusiker (zur Nachverfolgung von Mitgliederwechseln)

Literatur