Studio (Kino)

Aus Rockinberlin
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Studio, Kurfürstendamm 153, am Lehniner Platz, nicht zu verwechseln mit dem Studio-Kino Kurfürstendamm 71, entstand schon 1948 durch einen Umbau der Kassenhalle des früheren Universum-Kinos im so genannten WOGA-Komplex, in dem heute die Schaubühne residiert.

Erinnerungen

Als regelmäßiger Besucher des Park traf ich mich vorher oft mit Freunden, um uns in der Nachtvorstellung die tschechische Western-Parodie Limonaden Joe anzussehen. Dazu gab es immer einen Zeichentrickfilm nach Motiven von Gerard Hoffnung. Wir haben uns einfach schlapp gelacht.--Bernd, der Radowicz 11:51, 13. Dez. 2013 (CET)

Literatur

  • Hrsg. Sylvaine Hänsel und Angelika Schmitt: Kinoarchitektur in Berlin 1895-1995. Seite 242f. Verlag Reimer, Berlin 1995.ISBN 3-496-01129-7.

Weblinks